Historie - BARES GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Historie

Nach 20 Jahren kein bisschen leise


Im Jahr 1994 schlossen sich die beiden Transportunternehmer Peter Hänschen und Steffen Eulenberg zusammen und gründeten die BARES GmbH, um bei Ausschreibungen gewichtiger auftreten zu können. Das Ziel dieser Fusion war es, ihren Kunden ein breiteres Leistungsspektrum bieten zu können, sowie einen gemeinsamen Baustoffhandel & Reifenservice für LKW zu betreiben. Bereits 1998 zählte das Unternehmen 35 Mitarbeiter und verfügte über einen umfangreichen Fuhrpark.

Auf der Suche nach einem erweiterungsfähigen Unternehmensstandort fiel die Entscheidung auf den Altindustriestandort Niewandschacht, unmittelbar an der ehemaligen B180 am Ortsausgang Siersleben. Dieses Areal wurde zum Betriebshof der BARES GmbH und bietet genügend Platz für Büro- und Werkstatträume der 240 Mitarbeiter  und den ständig wachsenden Fuhrpark der BARES GmbH, der nunmehr weit über 150 Fahrzeuge umfasst. Die Gebäude wurden saniert, renoviert und später ein Bürokomplex angebaut, in welchem sich die Büros beider Geschäftsführer, der Schüttgutdisposition sowie einiger anderer Mitarbeiter befinden. Ebenfalls auf dem Gelände angesiedelt ist ein Recyclingpark für die Annahme von Bauschutt, Asphaltbruch, Betonbruch und für die Herstellung von Recyclingmaterial.

Seit der Übernahme der D-B-F Baustoff GmbH im Jahr 2002 betreiben wir einen Kalksteintagebau in Farnstädt, direkt an der A38 liegend. Mit der neuen Betriebsstätte sind wir in der Lage ein breites Angebot an Materialien für den Tief- und Strassenbau herstellen und anbieten zu können.

2004 wurde das Speditionsgewerbe als neues Leistungsfeld in die BARES GmbH aufgenommen. Im Auftrag überregionaler Industrieunternehmen werden sowohl national als auch international pünktlich und zuverlässig Kunden beliefert.
Weiterhin fahren ständig ca. 30 Subunternehmer in unserem Auftrag, sodass wir zu jeder Zeit in der Lage sind, auch größere Aufträge abzusichern.

Als weitere Betriebsstätte wurde 2006 das Schotterwerk Röblingen in die BARES GmbH integriert. Damit sind wir in der Lage DB zugelassenen Recycling-Schotter zu produzieren. Über den integrierten Gleisanschluss, mit eigener Infrastruktur, stellen wir eine Verbindung zwischen Straße und Schiene her und sichern somit eine An- und Belieferung über die Deutsche Bahn ab.

Seit dem 01. April 2012 können Kunden aus der Region Bitterfeld-Wolfen die Bares GmbH mit ihrem Leistungsangebot auch direkt in Wolfen erreichen. Dafür steht ihnen jetzt die neue Niederlassung zur Verfügung, die nun schrittweise weiter ausgebaut wird.

 
28.04.2016
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü